Patientenfürsprecherin

Die Krankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau mit seinen beiden Krankenhäusern in den Städten Schongau und Weilheim ist als Dienstleistungsunternehmen bestrebt, seinen Patienten eine bestmögliche medizinische Versorgung und Pflege zu gewährleisten. Dabei stehen die Patienten im Mittelpunkt. Die Organisation, Ausstattung, Ärzte und Krankenpflegepersonal der Krankenhäuser sind ausschließlich auf die medizinische Versorgung und Pflege der Patienten ausgerichtet.

In diesem Zusammenhang ist uns ein Vertrauensverhältnis Patient und dem Krankenhaus zur Sicherstellung Ihrer Rechte, sowie ein systematischer und zielgerichteter Umgang des Krankenhauses mit den Anliegen und Beschwerden der Patienten auch im Hinblick auf unser Qualitätsmanagement besonders wichtig. Damit wir dieses erreichen und in die Praxis umsetzen, halten wir die Institution und Einnrichtung einer Patientenfürsprecherin in beiden Kliniken für sinnvoll und notwendig.


Aufgaben der Patientenfürsprecherin

Die Patientenfürsprecherin steht unseren Patienten und Angehörigen persönlich zur Verfügung. Sie nimmt die Anliegen und Beschwerden von Patienten und Angehörigen ernst und versucht zu klären, ob und welche Schritte von wem unternommen werden können, um Probleme zu lösen.

Wenn es nötig ist, übernimmt sie eine Mittlerrolle zwischen Patient, Klinikpersonal und Geschäftsführung. Die Patientenfürsprecherin soll die Probleme in der Beziehung zwischen Patient und Krankenhaus,die ihr bekannt werden, oder häufig vorgebrachte Anliegen und Wünsche an die Geschäftsführung weitergeben. Bei der Geschäftsführung setzt sie sich dafür ein, dass eventuell notwendige Veränderungen veranlasst werden.So ergänzt die Patientenfürsprecherin bereits etablierte Strukturen im Bereich des Risiko- und Qualitätsmanagements und arbeitet mit diesen zusammen, besonders bei der Bearbeitung von Patientenbeschwerden.

 

Kontaktaufnahme und Erreichbarkeit

Sie erreichen unsere Patientenführsprecherin über das Klinikpersonal, per E-Mail oder Telefon. Patienten oder Angehörige können individuelle Gesprächstermine mit der Patientenfürsprecherin vereinbaren. Auf Wunsch der Patienten kommt sie auch ans Krankenbett.

 

Pflichten und Stellung des Patientenfürsprechers

Die Patientenfürsprecherin ist zur Verschwiegenheit verpflichtet und hat alle Sachverhalte, die ihr als Patientenfürsprecherin bekannt werden, vertraulich zu behandeln. Sie darf keine medizinischen und pflegerischen Beratungen und keine konkreten Rechtsberatungen anbieten. Die Patientenfürsprecherin arbeitet ehrenamtlich und unabhängig. Niemand darf der Fürsprecherin Weisungen erteilen. Sie braucht sich nicht an den Dienstweg zu halten.

Kontakt
Telefon 0170 4579003

mittwochs 10.30-12.30 Uhr und 14.30-16.30 Uhr

E-Mail: patientenfuersprecher@kh-gmbh-ws.de
Gesprächstermine nach individueller Vereinbarung

Josefine Goroncy

Patientenfürsprecherin