Verdauung

Bei der Behandlung von Erkrankungen der Verdauungsorgane stehen Ihnen an den Standorten Schongau und Weilheim gastroenterologische und chirurgische Teams als Ansprechpartner zur Verfügung. Dabei setzen die Beteiligten auf eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit. Beispiel hierfür ist das Bauchzentrum Schongau, in dem sowohl Chirurgen als auch Internisten Patienten mit akuten Baucherkrankungen – grundsätzlich von der Aufnahme an –  gemeinsam untersuchen und betreuen. Plötzlich auftretende Erkrankungen wie Koliken, ein Darmverschluss, eine Bauchfellentzündung oder eine Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) können so rasch medizinisch umfassend versorgt werden. Denn  durch die enge Kooperation wird unnötiger Zeitverlust bei der Diagnose und Behandlung schwerer Erkrankungen des Bauchraumes vermieden und eine Optimierung der Behandlungsqualität erreicht.

Am Standort Weilheim können wir Patienten bei Tumorerkrankungen des Gastrointestinaltraktes und aller anderen Lokalisationen in Zusammenarbeit mit der onkologischen Gemeinschaftspraxis Priv. Doz. Dr. Sandherr und Dr. Perker und der Praxis für Strahlentherapie Dr. Panzer,  Dr. Pachmann und  Dr. Riepel eine wohnortnahe onkologische Behandlung der kurzen Wege bieten. Beim regelmäßig stattfindenden Tumorboard werden aktuelle Patientenschicksale diskutiert und die optimale Behandlungsmöglichkeit erörtert.

Gastroenterologie Klinik Weilheim

Schwerpunkte

  • Diagnostik und Behandlung von gastrointestinalen Blutungen mittels Endoskopie. Blutstillung mit Injektionstherapien, Argon-Plasma-Koagulation, Bandligaturen und Clipapplikation
  • ERCP mit Steinentfernung aus den Gallenwegen
  • Diagnostik und Behandlung von Lebererkrankungen
  • Diagnostik und Behandlung akuter Pankreatiden sowie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen
  • Sonografie einschließlich Kontrastmittel-Sonografie und sonografisch gesteuerten Punktionen
  • Endoskopie von Speiseröhre, Magen, Dünndarm und Dickdarm Gallenwegen und Bauchspeicheldrüse mit   modernsten Endoskopen incl. der Kapselendoskopie zur Dünndarmdiagnostik
  • Interventionelle Endoskopie zur Behandlung z.B. von Polypen, Frühkarzinomen, Engstellen, Ösophagusvarizen, Zenker-Divertikeln
  • Endoskopische Fremdkörperentfernung aus Speiseröhre, Magen und Bronchien
  • Kunststoff- und Metallstents in allen Lokalisationen
  • Endosonografie zur endoluminalen Diagnostik
  • H2-Atemteste bei chronischen Durchfallerkrankungen
  • Bestimmung der Kolontransitzeit
Gastroenterologie Klinik Schongau

Schwerpunkte

  • Diagnostik und Behandlung von gastrointestinalen Blutungen
  • Diagnostik und Behandlung von schweren Lebererkrankungen
  • Diagnostik und Behandlung akuter Pankreatitis sowie von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und Tumoren der Leber und des Gastrointestinaltraktes
  • Sonografie einschließlich Kontrastmittel-Sonografie und sonografisch gesteuerten Punktionen
  • Endoskopie von Speiseröhre, Magen, Dünndarm und Dickdarm Gallenwegen und Bauchspeicheldrüse mit   Videoendoskopen
  • Kapselendoskopie zur Dünndarmdiagnostik
  • Endoskopische Blutstillung mit Injektionstherapien, Argon-Plasma-Koagulation und Hemo-Clips
  • Interventionelle Endoskopie zur Behandlung von Polypen, Frühcarzinomen, Engstellen, Ösophagusvarizen, Zenker-Divertikeln
  • Fremdköperentfernung bei Erwachsenen und Kindern
  • ERCP mit Steinentfernung aus den Gallenwegen
  • Kunststoff- und Metallstents in allen Lokalisationen
  • MRCP und Spiral-CT mit der Röntgenpraxis
  • Endosonografie zur genauesten Diagnostik im Körperinneren
  • H2-Atemteste bei chronischen Durchfallerkrankungen
  • C13-Atemtest zum Nachweis von Helicobacter pylori
  • Bestimmung der Colontransitzeit
Schwerpunkte Allgemein- und Viszeralchirurgie Klinik Schongau

Schwerpunkte

  • Diagnostische Laparoskopie mit Proben- und Abstrichentnahme, Drainageneinlage
  • Laparoskopische Entfernung der Gallenblase, auch im hochentzündeten Stadium
  • Laparoskopische Entfernung des „Blinddarms“ (Wurmfortsatzes = Appendix)
  • Laparoskopische Entfernung gutartiger Magentumoren
  • Laparoskopische Dickdarmteilentfernung bei Entzündung („Divertikulitis“) und Krebsfrühformen
  • Laparoskopische Dünndarmresektion, z.B. auch Meckel´sches Divertikel
  • Laparoskopische Anus praeter-Anlage (künstlicher Darmausgang)
  • Laparoskopische Entdeckelung von Leberzysten
  • Laparoskopische Therapie von Narbenbrüchen (IPOM)
  • Laparoskopische Omentumplastik bei Sternumosteitis (nach Herz-/Bypasschirurgie)
  • Mageneingriffe bei Krebs mit Lymphknotendissektion leitliniengerecht
  • Übernähung, Umstechung, Resektion bei blutendem oder perforiertem Ulcus (durchgebrochenem Geschwür) auch des Duodenums (Zwölffingerdarm)
  • Umleitungsoperation bei Magenpassagestörung z.B. bei Bauchspeicheldrüsenkrebs (auch MIC möglich)
  • Eingriffe an Gallenblase (< 2 % „offen“) und Gallenwegen, z.B. bei größeren Voroperationen im Oberbauch oder bei fortgeschrittenem Tumorleiden zur inneren Galleableitung
  • Kleine Lebereingriffe
  • Dickdarmeingriffe bei Krebs nach modernsten Gesichtspunkten (fast track, onkologisch radikal, inklusive Nachbehandlung z.B. Chemotherapie)
  • Fortgeschrittene „Blinddarm“entzündung
  • Dünndarmeingriffe bei Darmverschluss und schweren Verwachsungen oder Peritonitis (Bauchfellentzündung)
  • Proktologische Eingriffe wie Hämorrhoiden, Analfisteln, periproktitische Abszesse inkl. endosonographischer Untersuchung (EUS) des Enddarmes
Schwerpunkte Allgemein- und Viszeralchirurgie Klinik Weilheim

Schwerpunkte

  • Gesamte Bauchchirurgie gut- und bösartiger Erkrankungen
  • Operationen in offener sowie minimal invasiver (Schlüsselloch) Technik
  • Gallenblasenchirurgie
  • Schilddrüsenchirurgie
  • Mageneingriffe
  • Refluxchirurgie (Sodbrennen)
  • Therapie von Achalasie und Zenker Divertikel
  • Adipositaschirurgie
  • Chirurgie des Dick- und Mastdarmkrebses
  • Behandlung der Divertikelkrankheit
  • Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen
  • Dünn- und Dickdarmoperationen
  • Behandlung von Unterschenkelgeschwüren
  • Behandlung des diabetischen Fußes
  • Behandlung von chronischen Wunden
  • Operationen von Haut- und Weichteiltumoren, Hauttransplantationen
  • Proktologische Operationen und Therapien (Enddarm/Darmausgang)
  • Rekonstruktive Beckenboden-Chirurgie
  • Therapie der Stuhl-Inkontinenz (Spezielle Beckenboden-Gymnastik, Biofeedback-Training, Operation, Sakralnervenstimulation)
  • Therapie der chronischen Verstopfung
  • Analerkrankungen (proktologische Beschwerden wie Hämorrhoiden, Analfistel, Fissuren, Mastdarmvorfall, Rektozele)

Klinik Weilheim
Allgemein- und Viszeralchirurgie
Telefon 0881 188-580 (Sekr.)
Telefax 0881 188-579

Klinik Weilheim
Gastroenterologie
Telefon 0881 188-596 (Sekr.)
Telefon 0881 188-544 (Terminvereinbarung Koloskopie/ ERCP/ Endosonographie)
Telefax 0881 188-579

Klinik Schongau
Allgemein- und Viszeralchirurgie
Telefon 08861 215-141 (Sekr.)
Telefax 08861 215-142

Klinik Schongau
Gastroenterologie
Telefon 08861 215-454 (Sekr.)
Telefax 08861 215-138

Häufige Krankheitsbilder zum Nachhören

Entzündliche Darmerkrankungen

Auch der Darm unterliegt der Alterung. Eine solche ist die sogenannte Divertikulose – der Fachbegriff für Ausstülpungen der Darmschleimhaut. Wenn sich diese entzünden, kann ein operativer Eingriff notwendig werden. Prof. Dr. Reinhold Lang erzählt wie sich entzündliche Darmerkrankungen äußern und welche Therapien, wann angeraten sind.

Darmkrebs

Eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland ist Darmkrebs. Was können Anzeichen sein und wie können Chirurgen bei der Therapie helfen? Prof. Dr. Reinhold Lang erklärt, wie er Darmkrebspatienten in Weilheim betreut.

Sodbrennen

Sodbrennen kennt fast jeder. Was tun, wenn dies regelmäßig auftritt, selbst beim Schuhe zu binden? Prof. Dr. Reinhold Lang erklärt die Refluxerkrankung, deren Hauptsymptom das Sodbrennen ist.

Gallenblase

Gallensteine können ziemliche Schmerzen verursachen. Wie helfen die Chirurgen weiter? Prof. Dr. Reinhold Lang erklärt einen häufigen Eingriff in der Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Blinddarm

Wozu hat der Mensch einen Blinddarm? Und wieso kann dieser sich entzünden? Prof. Dr. Reinhold Lang erklärt laienverständlich dieses Phänomen.

Prof. Dr. Reinhold Lang

Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Klinik Weilheim

Dr. Klaus Heckmann

Leiter Gastroenterologie

Klinik Weilheim

Dr. Michael Platz

Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Klinik Schongau

Dr. Jochen Dresel

Chefarzt Innere Medizin

Klinik Schongau