Kooperationen

Die Krankenhaus GmbH setzt auf eine starke Vernetzung im Gesundheitswesen. Aus diesem Grund bestehen Kooperationen in Bereichen der medizinischen Versorgung, der Ausbildung und dem Wissenstranfer.

Tesaurus

TESAURUS

Zeit ist Hirn lautet die Grundregel bei einem Schlaganfall. Denn nur rasche Hilfe kann gewährleisten, dass mögliche Folgeschäden geringer ausfallen. Aus diesem Grund sind die Kliniken Schongau und Weilheim  Mitglied im telemedizinischen Netzwerk zur Schlaganfallversorgung Augsburg und Südwestbayern (TESAURUS).  Dies garantiert den Patienten eine Diagnostik und Therapie auf hohem Niveau. Beide Häuser sind damit regionale Schlaganfallzentren im Landkreis Weilheim-Schongau.

Traumanetzwerk

Traumanetzwerk

Seit 2010 ist die Klinik Schongau Mitglied im Traumanetzwerk München Oberbayern Süd, die Klinik Weilheim seit Herbst 2016. Dieser freiwillige Zusammenschluss von Häusern unterschiedlicher Versorgungsstufen hat sich zum Ziel gesetzt, schwerverletzte Unfallopfer innerhalb von 30 Minuten eine adäquate Erstversorgung und Stabilisierung zu ermöglichen und dies an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.
Die Kliniken Schongau und Weilheim haben jeweils den Status eines lokalen Traumazentrums.
Clinotel

Clinotel

Seit Februar 2015 ist die Krankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau Mitglied im CLINOTEL-Verbund. CLINOTEL ist ein Krankenhausverbund mit derzeit 45 innovativen Krankenhäusern aus dem gesamten Bundesgebiet. Besonders dabei ist, dass jedes Mitgliedskrankenhaus seine rechtliche und organisatorische Eigenständigkeit behält. Der CLINOTEL-Krankenhausverbund besteht seit 1999. Die Mitgliedshäuser versorgen mit 42.000 Mitarbeitern insgesamt 820.000 stationäre Patienten in rund 22.000 Planbetten.

PVP

Facharztausbildung

Seit Mai 2012 kooperieren die Krankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau und der Praxisverbund Pfaffenwinkel in der Facharztausbildung Allgemeinmedizin. Die angehenden Allgmeinmediziner werden von einem Mentor betreut und verbringen zunächst drei Jahre in der Klinik. Zwei Jahre der insgesamt fünfjährigen Facharztausbildung werden in Praxen des Praxisverbunds Pfaffenwinkel absolviert.

Urkunde PJ

Praktisches Jahr

Die Klinik Weilheim ist seit 2012 Akademisches Lehrkrankenhaus der TU München. Damit können angehende Mediziner einen Teil ihrer Ausbildung in Weilheim absolvieren. Dies betrifft das Praktische Jahr, das sich in drei Ausbildungsabschnitte von jeweils 16 Wochen gliedert. Zwei dieser drei Abschnitte können in der Chirurgie und Inneren Medizin der Klinik Weilheim durchlaufen werden.

dual

Social Management B.A.

Die Akademisierung der Pflege schreitet voran. Auch die Berufsfachschule für Krankenpflege hat auf diesen Trend in Deutschland reagiert und kooperiert seit 2014 mit der Steinbeis Hochschule Berlin. Gemeinsam wird eine Duale Ausbildung in der Pflege angeboten. Nach drei Jahren können angehende Gesundheits- und Krankenpfleger parallel zu ihrer Ausbildung einen ersten akademischen Abschluss erwerben.

Logo-Hospizverein-Pfaffenwinkel

Hospizverein im Pfaffenwinkel e.V.

Seit 2016 besteht mit dem Hospizverein im Pfaffenwinkel e.V. eine Kooperation. Der Hospizverein begleitet Menschen unabhängig von Alter, Religion, Staatsangehörigkeit oder Weltanschauung bis zu ihrem letzten Augenblick. Die Menschenwürde wird gewahrt. Die Selbstbestimmung bleibt größtmöglich. Linderung von Krankheitssymptomen und Lebensqualität erhalten, sind Ziele des Vereins.

Alzheimer_Gesellschaft_Pfaffenwinkel-Werdenfels

Alzheimer Gesellschaft Pfaffenwinkel-Werdenfels e.V.

Die Alzheimer Gesellschaft ist eine Selbsthilfeorganisation. Bei uns engagieren sich Angehörige der Erkrankten und nach Möglichkeit die Betroffenen selbst, sowie Ehren- und Hauptamtliche verschiedener Berufsgruppen. Als freiwilliger Zusammenschluss sind wir vom Ehrenamt geprägt. Die unterschiedlichen Mitglieder unserer Gesellschaft arbeiten gleichberechtigt und vertrauensvoll zusammen. Wir finanzieren uns als gemeinnützige Organisation aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Geldern der öffentlichen Hand und zweckgebundenen Fördermitteln.