Klinik für
Gefäßchirurgie und Endovaskularchirurgie –
Interdisziplinäres Zentrum für Shuntchirurgie

Klinik für Gefäß- & Endovaskularchirurgie – Interdisziplinäres Zentrum für Shuntchirurgie

Sehr geehrte Patientin,
sehr geehrter Patient,

unsere jahrelange Erfahrung in der Behandlung von Gefäßerkrankungen ermöglicht es uns, auch für Sie die bestmögliche Therapie zu finden. Dabei legen wir besonderen Wert auf den Einsatz neuester minimalinvasiver Techniken, durch die wir aufwendige Operationen mitunter ganz vermeiden oder wesentlich schonender gestalten können.

In unserer Klinik bieten wir ihnen modernste Methoden zur Diagnostik und Therapie von Gefäßkrankheiten an. Unser Spektrum reicht unter anderem von der Behandlung akuter und chronischer Durchblutungsstörungen (z.B. Schaufensterkrankheit) über die Beseitigung von Halsschlagaderengen bis zur Ausschaltung krankhafter Aussackungen von Schlagadern (z.B. Bauchschlagaderaneurysma), vom Krampfaderleiden über das offene Bein bis hin zum diabetischen Fuß.

Patienten mit Durchblutungsstörungen, bei denen eine Operation oder der Einsatz von Kathetertechniken nicht mehr möglich ist und die als „austherapiert“ gelten, können wir mitunter durch den Einsatz alternativer Methoden helfen. So kann z.B. in manchen Fällen durch die Implantation einer Sonde zur epiduralen Rückenmarkstimulation (SCS-Sonde) dennoch die Durchblutung verbessert und Extremitäten erhalten werden, die ansonsten amputiert werden müssten.

Einen weiteren Schwerpunkt unserer Klinik bildet die Chirurgie der Dialysezugänge. Auch hier können wir auf eine über Jahre hinweg erworbene Expertise zurückgreifen und das komplette Spektrum der Shuntchirurgie und Shuntinterventionen (Kathetertechniken) anbieten.

Einen hohen Stellenwert hat für uns die enge Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen im Haus. Die Kollegen der inneren Medizin, der Neurologie, der Nephrologie, der Anästhesie sowie der Radiologie helfen uns, jeden Patienten individuell und optimal zu versorgen.

Gerne informieren und beraten wir sie in einem persönlichen Gespräch im Rahmen unserer Sprechstunden am Krankenhaus Weilheim sowie am Krankenhaus Schongau.

Mein Team und ich freuen uns darauf, ihnen helfen zu können.

Ihr
Dr. Peter Baumann
Chefarzt

Flyer Gefäß- und Endovaskularchirurgie als PDF

Flyer Shuntzentrum als PDF

Behandlungsschwerpunkte:

  • Behandlung aller Formen akuter und chronischer Durchblutungsstörungen (z.B. Schaufensterkrankheit, Raucherbein, diabetische Angiopathie, Embolie etc.)
  • operative Therapie von Engstellen im Gefäßsystem und bei Gefäßverschlüssen (Bypasschirurgie, Ausschälen von Engstellen etc.)
  • minimalinvasive Therapie mittels Kathetertechniken (Ballonerweiterung, Stents, Abtragen von Gefäßengstellen und Verschlüssen mittels Kathetertechnik – Atherektomie)
  • Kombinationseingriffe aus offener Operation und Kathetereingriffen (Hybrideingriffe)
  • alternative Methoden wie die Implantation von epiduralen Rückenmarkstimulationssonden (Spinal Cord Stimulation, SCS), offene Sympathektomie und Grenzstrangblockaden zur Verbesserung der Durchblutung und zur Schmerztherapie
  • Entrapment-Syndrom und andere angeborene Gefäßanomalien
  • konservative Therapie der Schaufensterkrankheit
  • modernste Diagnostik mittels Computertomographie, Kernspintomographie, Angiographie, nierenschonder CO2-Angiographie und Sonographie
  • operative und minimalinvasive (Stent) Therapie des Bauchaortenaneurysmas und von Aneurysmen an anderen Lokalisationen (z.B. Becken-, Knieschlagader)
  • Diagnostik mittels Sonographie, Kernspintomogramm und Computertomogramm
  • offene Operationen der Halsschlagader
  • Behandlung von Halsschlagaderengen mittels Stent
  • Behandlung von Schlaganfällen im Rahmen symptomatischer Halsschlagaderengen in Kooperation mit den Kollegen der Neurologie
  • Diagnostik mittels Sonographie, Kernspintomogramm und Computertomogramm
  • operative und minimalinvasive Therapie von Durchblutungsstörung
  • operative und konservative Therapie des Malum perforans (Fußsohlenulkus)
  • septische Chirurgie bei infiziertem diabetischem Fuß und Gangrän
  • operative Behandlung des Krampfaderleidens (Venenstripping)
  • operative und konservative Behandlung des offenen Beines (Ulcus cruris) incl. Hauttransplantationen, Vakuum- und Madentherapie
  • postthrombotisches Syndrom
  • Diagnostik mittels Sonographie und technische Spezialuntersuchungen des oberflächlichen und tiefen Venensystems
  • rekonstruktive Operationen bei Infektionen von Gefäßimplantaten und Bypässen
  • Therapie bei Weichgewebs- und Knocheninfektionen im Rahmen von Durchblutungsstörungen und des diabetischen Fußsyndroms
  • plastische Deckung von Gewebsdefekten und Hauttransplantationen
  • Vakuumtherapie und Madentherapie
  • Chirurgie der Dialyseshunts einschließlich Shuntneuanlagen sowie Revisions- und Korrektureingriffe (z.B. bei Funktionsstörungen von Dialyseshunts, Shuntaneurysmen etc.)
  • endovaskuläre Verfahren zum Erhalt der Funktion von Dialysezugängen (Shuntinerventionen)
  • Rekanalisation und endovaskuläre Therapie zentralvenöser Abflusstörungen
  • Anlagen und Revisionsoperationen von Dialysekathetern
  • Therapie des Steal-Phänomens
  • Shuntdarstellung und Gefäßdiagnostik mittels Sonographie und nierenschonender CO2-Angiographie

Implantation von epiduralen Sonden zur Rückenmarkstimulation (Spinal Cord Stimulation, SCS) zur Durchblutungsverbesserung bei Patienten, bei denen Gefäßoperationen oder der Einsatz von Kathetertechniken nicht mehr möglich ist, um gefährdete Extremitäten zu erhalten und Amputationen zu vermeiden.

  • Gefäßrekonstruktionen im Rahmen von Tumoroperationen
  • rekonstruktive Operationen bei Traumapatienten
  • CT-Angiographie
  • MRT-Angiographie
  • konventionelle Angiographie mit und ohne Interventionsbereitschaft
  • CO2-Angiographie für Patienten mit Nierenschäden
  • Duplexsonographie
  • CW-Doppler
  • ABI-Messung
  • Lichtreflexionsrheologie

Sie erreichen uns

Krankenhaus Weilheim
Telefon 0881 188-673
Telefax 0881 188-677

Sekretariat Gefäßchirurgie

Sie erreichen uns

Krankenhaus Schongau
Telefon 08861 215-292
Telefax  08861 215-693

Sekretariat Gefäßchirurgie

Dr. Peter Baumann

Chefarzt Gefäß- und Endovaskularchirurgie

Klinik für Gefäßchirurgie

Michael Schierlinger

Leitenden Oberarzt

Dr. Peter Langenegger

Oberarzt

Klinik für Gefäßchirurgie

Dr. Fayez Nasralla

Oberarzt

Klinik für Gefäßchirurgie