Hände waschen – aber richtig. Tag der Händehygiene am Schongauer Krankenhaus

By: | Tags: | Comments: 0 | Mai 9th, 2018

Händehygienemaßnahmen gehören zu den wichtigsten Infektionspräventionsmaßnahmen. Nicht nur medizinisches Personal kann durch hygienisches Verhalten einen Beitrag zur Gesundheit leisten, sondern jeder einzelne Mensch daheim genauso.

Auf das richtige Hände waschen sowie einer hygienischen Händedesinfektion im Krankenhaus zur Infektionsprävention verwiesen die beiden Hygienefachkräfte der Krankenhaus GmbH, Regina Boysen und Katja Greinwald, am Tag der Händehygiene.

„Mit jedem Handgriff werden täglich zigtausend Dinge berührt: Türklinken, Einkaufswagen, Toilettenbrillen usw. Kaum jemand achtet aber darauf, dass diese Hände das eigene Gesicht immer wieder anfassen“, erklärt Hygienefachkraft Regina Boysen. Durch diesen sog. Hand-Mund Kontakt kommt jeder Mensch mit Viren und Bakterien in Kontakt und auf diesem Wege können sie in den Körper eines Menschen geraten.

Erkältungen, Durchfall, Erbrechen und Grippe gehören zu den 80 Prozent der ansteckenden Krankheiten, die über die Hände verbreitet werden.

Außerhalb einer Gesundheitseinrichtung ist regelmäßiges Händewaschen die wichtigste und effektivste Maßnahme zur Vermeidung von Infektionskrankheiten. Durch ein gründliches Händewaschen überleben nur wenige Keime auf den Händen. Frisches Wasser, Flüssigseife und ein Tuch zum Abtrocknen reicht nicht aus, wichtig ist die richtige Technik:
Katja Greinwald zeigt, wie es geht: Alle Finger einschließlich der Fingerspitzen, die Fingerzwischenräume und der Handrücken werden 20 bis 30 Sekunden lang mit Seife eingerieben und mit viel klarem warmem Wasser abgespült. Anschließend müssen sie mit einem trockenen sauberen Handtuch getrocknet werden. So können auch im häuslichen Umfeld viele Infektionen vermieden werden.

 

Hygiene
Das Wort Hygiene leitet sich vom griechischen Wort Hygieia ab. Hygieia bedeutet Gesundheit. Unter Hygiene versteht man sowohl die Lehre zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit als auch Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Krankheiten.

Foto 1 Hygienefachkraft Regina Boysen im Training mit Schülerinnen der Pflegeschule Schongau

Foto 2 Hygienefachkräfte Katja Greinwald (l.) und Regina Boysen (r.) mit dem Ärztlichen Direktor der Schongauer Klinik Dr. Wilhelm Fischer