Wirbelsäulenchirurgie auch am Krankenhaus Weilheim

By: | Tags: , , , , , | Comments: 0 | Juni 26th, 2017

Neue Kooperationsmöglichkeiten im Zentrum für Muskuloskeletale Chirurgie ZMC

Die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie im Krankenhaus Schongau mit Chefarzt Dr. Florian Soldner erweitert das Leistungsangebot nach Weilheim und schließt sich dort mit der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie mit Chefarzt Dr. Thomas Löffler zum Zentrum für Muskuloskeletale Chirurgie ZMC zusammen. Zukünftig wird alles rund um den Rückenschmerz behandelt. Zu den schon bisher versorgten traumatologischen Verletzungen des Rückens werden nun auch degenerative Rückenprobleme behandelt. Das ZMC bündelt die Kompetenz der Spezialisten der verschiedenen Fachrichtungen. Interdisziplinäre Kooperation wird somit noch schneller und effektiver. Neu im Team und Verstärkung ist Dr. Florian Faber, der sowohl Facharzt für Neurochirurgie wie auch Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie ist.

In dem Zentrum für Muskuloskeletale Chirurgie ZMC werden sämtliche Erkrankungen des Bewegungsapparates behandelt. Unfallchirurgie und Orthopädie sowie die Wirbelsäulenerkrankungen bilden die Schwerpunkte des ZMC. Mit den anderen Abteilungen im Krankenhaus Weilheim wie Anästhesie und Intensivmedizin, Kardiologie oder der Radiologischen Diagnostik wird eng und interdisziplinär zusammengearbeitet.

Spezialisten mit höchster Expertise und modernster medizinischer Technik arbeiten im ZMC. So weit wie möglich wird minimal-invasiv bzw. gewebeschonend operiert. Bei den Wirbelsäulenoperationen kommt fast immer das Mikroskop zum Einsatz. Physiotherapeuten begleiten den Genesungsprozess vom ersten Tag. Eine effiziente Rehabilitation schließt sich an die Behandlung im Krankenhaus an.

In der Wirbelsäulenchirurgie erfolgt die Terminvereinbarung und Sprechstunde über das MVZ Weilheim (Tel. 0881/8129 oder neurochirurgie@kh-gmbh-ws.de).